Wir stehen für

Leidenschaft, Qualität, Expertise, Genuss und … ENJOY TO SPEAK!

Das TEAM hinter SprachPassion

Franziska Becker

Geschäftsführerin

Ich habe an der Universität Mainz Englisch, Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft und Französisch studiert. Seit 2005 bin ich Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache. Bis 2017 habe ich für das Goethe-Institut in Frankfurt gearbeitet und dann meine eigene Sprachschule gegründet.
Ich wünsche mir eine Welt ohne Grenzen und in meinem Beruf, der meine Leidenschaft ist, komme ich diesem Wunsch, dieser Vision ein Stückchen näher. Ich selber spreche Englisch, Französisch und Spanisch als Fremdsprachen und möchte gerne Italienisch lernen. Ich finde es wunderbar, unterschiedliche Sprachen zu hören, auch wenn ich sie nicht verstehe. Ich finde, Fremdsprachen eröffnen nicht nur unzählige Möglichkeiten, sondern sie öffnen vielmehr noch Türen zu neuem Verständnis, zu einem neuen Miteinander und letztendlich zu … Frieden.

Im Unterricht bin ich super ruhig und geduldig und ich bekomme oft das Feedback “Vielen Dank für deine Geduld!”. Aber privat äähm – nicht immer : )) Ich gehe gerne auf den Markt, um leckeren Käse und Wurst zu kaufen und sie anschließend mit einem schönen Glas Wein auf meinem Balkon zu genießen.

Franziska

Lehrerin

Ich komme aus Köln und habe in Bonn, Florenz und Marburg Germanistik, Romanistik und Deutsch als Fremdsprache studiert.

Weil ich schon immer gern Sprachen gelernt habe und tolle Sprachlehrer(innen) hatte, habe ich mich entschieden, auch eine zu werden. Ich mag dieses Funkeln in den Augen meiner Teilnehmer, wenn sie merken: Jetzt habe ich das verstanden und kann das benutzen.

Studium und Beruf haben mich nach Italien, Schweden, Griechenland und Serbien geführt und schließlich nach Frankfurt. Unterrichtet habe ich unter anderem an der Aristoteles-Universität Thessaloniki und an den Goethe-Instituten Belgrad und Frankfurt.

In meiner Freizeit backe ich zum Beispiel gern und bin draußen unterwegs. Man trifft mich immer auf meinem Fahrrad.

Kerstin Kyra

Lehrerin

Von 2011 bis 2014 habe ich in Freiburg meinen Bachelor in Ethnologie und Slavistik gemacht. Im Jahr 2015 unterrichtete ich in Freiburg Deutsch als Fremdsprache für Geflüchtete im Rahmen eines viermonatigen Praktikums. Anschließend studierte ich von 2015 bis 2017 den Masterstudiengang „Interkulturelle Germanistik/Deutsch als Fremdsprache“ in Göttingen. Fremdsprachenerwerb und damit verbunden das Kennenlernen von Kulturen halte ich heutzutage für notwendig, um ein verständnisvolleres Miteinander von Menschen zu entwickeln.

Während meines Studiums hatte ich die Möglichkeit, viele verschiedene Sprachkurse zu besuchen. Auf diese Weise konnte ich Inspiration für meinen eigenen Unterricht finden und wurde dafür sensibilisiert, die Perspektiven von erwachsenen Fremdsprachenlernenden besser nachvollziehen zu können. Binnendifferenzierung und der Fokus auf die besonderen Bedürfnisse, Ziele und Wünsche der einzelnen Lernenden finde ich wichtig. Ansonsten interessiere ich mich für Politik und treibe in meiner Freizeit gerne Sport.

Büşra

Lehrerin

Der Beruf der Lehrerin war schon immer mein größter Wunsch, die deutsche Sprache meine Leidenschaft. Deshalb habe ich Deutsch als Fremdsprache studiert.

Mir macht der multikulturelle Treffpunkt der verschiedenen Sprachen, Kulturen und Sitten am meisten Spaß. Das ist auch der Grund, warum ich gerne als Lehrerin tätig bin; Neues kennenlernen.

Jedes kleinste Wissen, das die Kursteilnehmer für sich mitnehmen können, ist für mich die größte Motivation. Es bereitet mir Freude, ihnen etwas mit auf den Weg geben zu können und in dieser Laufbahn mit dabei sein zu können.

Mein Ziel ist es, dass jeder das aussprechen kann, was er weiß, denkt oder fühlt, ohne dabei Fragen im Kopf zu haben, ob das jetzt richtig oder falsch ist. Denn nur so kommt man voran, kann neue Sachen lernen und letzten Endes dann auch zum Ziel gelangen.

In meiner Freizeit bin ich gerne in der Küche und probiere gerne neue Rezepte aus.

Sabrina

Lehrerin

In Frankfurt und Paris habe ich Literatur, Sprachen, Philosophie und Medienwissenschaften studiert und nebenbei unter Anderem in einem Museum und für eine Zeitung gearbeitet. Im Rahmen eines Programms für Geflüchtete habe ich dann an der Universität angefangen, Deutsch als Fremdsprache zu unterrichten. Da mir der Austausch mit ganz unterschiedlichen Menschen viel Spaß macht, freue ich mich sehr, das auch an der Sprachschule fortzuführen.

Neben meiner Begeisterung für Sprache und Literatur interessiere ich mich für Politik, tanze gerne oder fahre mit dem Fahrrad durch die Gegend.